Datadobi
  • Home

Stabile Dauerläufer für die Videoaufzeichnung und Überwachung: B-Serie von RAIDdeluxe mischt das Einsteiger-Segment ordentlich auf

Von Starline
This is a Press Release edited by StorageNewsletter.com on 2017.07.17

AddThis Social Bookmark Button

Die vier neuen Modelle von RAIDdeluxe empfehlen sich durch günstige SATA-Speicher für Surveillance, TV-Recording und Backups.

Mit bis zu zwei Dutzend Laufwerken, gängigen Host-Ports und einem grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis eignen sich die vier robusten Arbeitstiere aus dem Starline-Programm für kostenbewusste Archivare. Die erste Hürde haben die RAID-Systeme aus der B-Serie problemlos genommen: Die Labor-Techniker von Starline Computer GmbH attestierten den robusten Daten-Arbeitern mit einer Transferrate von gut 400MB pro Sekunde ein Niveau, das in etwa dem einer eingebauten SSD entspricht. Damit lassen sich also auch mehrere Video-Streams gleichzeitig Lesen und Schreiben. Somit bildet bereits eines der Systeme die Basis für einen sehr üppig ausgelegten Speicher-Pool und damit für extrem große Datenmengen.

Als Preis-Leistungs-Spezialisten sind sie dabei natürlich auf eine breite Hardware-Basis optimiert: Verbindung zum Host nehmen sie wahlweise via USB 3.0 oder eSATA auf. Zur Kopplung ans Netzwerk dienen 4 x 1GbE-Ports. Über einen weiteren Port lassen sich die Systeme überdies noch administrieren. Und damit auch die obligatorischen Laufwerke das Budget nicht empfindlich drücken, kommen günstige SATA-Laufwerke zum Einsatz. Bis zu 24 davon nimmt das größte Modell auf, wobei es keine Rolle spielt, ob es sich um SFF- oder LFF-Laufwerke handelt. Selbst SSDs lassen sich in jedes der vier RAID-Systeme integrieren.

Neben den wichtigen Schnittstellen bringen die günstigen RAID-Speicher auch noch Komfort-Merkmale mit. Über das ausklappbare LC-Display beispielsweise können Administratoren kleinere Änderungen in der Konfiguration vornehmen als auch etwaige Fehlermeldungen ablesen. Als Spezialist für datenhungrige Anwendungen - mit gleichzeitig hoher Ausfallsicherheit - beherrschen die Geräte der Serie natürlich sämtliche RAID-Level (siehe Feature-Liste). Selbstredend sind auch die Netzteile redundant ausgelegt. Das Ersatz-Netzteil springt folglich im Fehlerfall ein, um einen Datenverlust zu verhindern.

Aus dem Starline-Testlabor: Das RDL-BS12G4-R2 lieferte im Praxistest eine Datentransferrate von 400MB pro Sekunde.

Technische Daten

  • Laufwerke: Bis zu 24 mal 3,5 LFF/2,5 SFF HDD/SDD (6Gb und 3Gb SATA HDDs/SSDs)
  • Beispielrechnung: 24 HDDs mit je 12TB ergeben 264TB Netto-Kapazität (RAID Level 6)
  • 1,2GHz Storage Prozessor
  • 2GB Cache
  • Schnittstellen: 4 x 1GbE, 1 x 5Gb/s USB 3.0, 1 x 6 Gb eSATA
  • Abmessungen in mm (Breite x Höhe x Tiefe, Höheneinheiten)
    • 08 Laufwerke 482 x 88,2 x 484, 2 HE
    • 12 Laufwerke 482 x 88,2 x 484, 2 HE
    • 16 Laufwerke 482 x 132,6 x 484, 3 HE
    • 24 Laufwerke 482 x 176,4 x 484, 4 HE
  • Gewicht (ohne Festplatten): 26kg, 27kg, 31kg, 34kg

Features
• RAID Level: 0, 1, 10(1E), 3, 5, 6, 30, 50, 60, Single Disk oder JBOD
• Automatische Laufwerksausfallsicherung und Wiederherstellung
• SSD/HDD Disk Clone-Funktion
• eSATA: 8 Volumes (mit Port Multiplier), iSCSI: 128 Volumes , USB 3.0: 8 Volumes
• Unterstützt 4K und 512B Sektoren in SATA-Laufwerken
• Unterstützt HDD Firmware-Updates
• Batterie-Backup-Modul optional erhältlich
• Administrierbar über RS-232 Port
• Integrierter Browser-basierter RAID-Manager über 10/100 LAN-Port
• Zugriff auf das Terminal über Telnet per LAN-Port
• Mit Tasten bestücktes LCD-Display für die Einrichtung, Alarmabschaltung und Konfiguration
• Anzeige des System-Status per LCD, LED und Alarm-Funktion
• SMTP für E-Mail-Benachrichtigung, SNMP Support

Starline liefert die RAIDdeluxe-Systeme auf Kundenwunsch mit Festplatten bestückt und fertig installiert aus. Dazu bietet Starline eine kostenlose telefonische Hotline und optional einen Vorabaustausch-Service und einen Vor-Ort Service an. Die Systeme sind ab sofort verfügbar.

Die Preise sind abhängig von der Laufwerksbestückung und der jeweiligen Konfiguration.

Articles_bottom